Startseite | Impressum
H&R Reisebüro
Dorfstrasse 14
A-6353 Going a.W.K.
Telefon +43/5358/3377
Fax +43/5358/3379
e-mail hr-reisen@aon.at

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Samstag
08:30 - 12:00 Uhr






 

JAKOBSWEG - AUF DEM KÜSTENWEG VON BILBAO NACH SANTIAGO

Zeitraum:
Anmeldeschluss:
16.08. - 23.08.2014
16.06.2014
zur Reise anmelden
Angebot drucken
Allgemeines

Der Jakobsweg

Santiago de Compostela, geistige und politische Hauptstadt Galiziens, ist Ziel aller Routen des Jakobsweges, die aus allen Winkeln Europas hier ankommen. Der nördliche oder Küstenweg führt, vom Baskenland aus, quer durch Kantabrien bis nach Asturien. Es ist dies ein Weg der Abseits der stark frequentierten Route verläuft und trotzdem  die Möglichkeit bietet, bekannte Städte wie Bilbao , Santander, Oviedo kennenzulernen und wunderschöne Landschaften zu genießen.

Reiseverlauf

1.Tag.  16.8.  SAMSTAG.  BILBAO.
Transfer vom Tiroler Unterland und Niedernsill zum Flughafen München.  Flug mit Iberia via Madrid nach
Bilbao. Am Nachmittag  Besichtigung  des  Guggenheim - Museums.  Abendessen  und Übernachtung.
 
2. Tag. 17.8.  SONNTAG.   BILBAO – SAN VICENTE DE LA BARQUERA. 
Nach dem Frühstück  Fahrt  nach  Noja  und  Wanderung  auf  dem  legendären  Weg  durch verschiedene hübsche Küstendörfer bis zur romanischen Kirche von Sta. Maria de Bareyo  und  zur  Kreuzung  nach  Güemes  (12km.)  Weiterfahrt  bis  Santander  und kurze  Panoramafahrt (Mittag).  Dann  über  Mogro  nach  Santillana  del  Mar.
Besichtigung  der  Stiftskirche  und  Spaziergang  durch  den  mittelalterlichen  Ort. Fahrt  nach  Comillas,  bekannter  Ferienort  Kantabriens  mit  großer Vergangenheit  königlicher Herrschaften  und  Aristokraten.  Die  Geschichte  dieses  Dorfes  hängt  mit  dem  Namen  Antonio  Lopez  zusammen.  Ein Auswanderer  nach  Kuba. Er  erstellte  das  Gebäude  welches  die  Universidad Pontificia  oder  Priesterseminar  später  beherbergte.  Am  Abend  Ankunft  in  San Vicente de la Barquera, einer der schönsten Küstenorte Spaniens.  Abendessen und Übernachtung. 
 
3. Tag. 18.8.  MONTAG.  SAN VICENTE DE LA BARQUERA – OVIEDO.
Fahrt nach Llanes. Die heutige Wanderstrecke verbindet die Küstendörfer des östlichen Asturiens über einen teilweise noch gut erhaltenen, mittelalterlichen Weg. Auf der engen Küstenstrasse erreichen wir Niembro mit einem malerischen Blick auf  die  Kirche  der Schmerzen,  (Iglesia  de  los  Dolores)  welche  sich  alleine dahstehend  im  ruhigen  Buchtwasser  spiegelt.  (12,8km)  In  Naves  beenden  wir unsere  heutige  Wanderung  und  fahren  weiter  zur  Kleinstadt  Ribadesella, die  ihren  Namen  von  der  Mündung  des  Sella  Flusses  erhalten hat.  Nach  den schönen, aber belebten Strecken am Kantabrischen Meer entlang, wechselt die Landschaft  nun  in  einsamere  und  weniger  bekannte  Grünzonen  des Kantabrischen Gebirges. In Valdediós bestaunen wir die Vor-Romanische  Kirche San Salvador  (Aussenbesichtigung). Die Kirche stammt aus dem 9. Jh. und wurde unter der Herrschaft von  König  Alfonso III erbaut . Am Abend  Ankunft in Oviedo. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag.19.8.   DIENSTAG.  OVIEDO – SALAS - TINEO. 
Stadtbesichtigung, Kathedrale mit  Camara Santa und  Kirche San Julian.  Auf  dem  "Regierungsberg"  des  ersten  mittelalterlichen,  christlichen  Königreiches
sind die frühromanischen Kirchen Santa Maria de Naranco und San Miguel de Lillo erhalten  geblieben.  Nun  Fahrt  auf  dem  primitiven  Jakobsweg  nach  Grado. Beginn  der  Wanderung  welche  uns  an  der  Kapelle  El  Fresno  und  zur  Kirche Santa Eulalia de Dóriga führt. (8km) Ab jetzt begleitet uns der Narcea Fluss bis Salas. Ankunft in Tineo. Abendessen und Übernachtung. (Je nachdem wann wir zeitlich in Oviedo losfahren, kann die Wanderung angepasst werden.) 
 
5. Tag. 20.8.  MITTWOCH.  TINEO – LUGO. 
Wir befinden uns im Herzen der Asturischen Bergwelt in welcher sich das Perfil durch ein ständiges auf und ab bewegt. Der  Tag  beginnt mit einem Aufstieg zum Kloster von Obona, ein wichtiger Punkt für die mittelalterlichen Pilger. Das  Kloster war schon im 13. Jh. bekannt und es scheint, dass  König Alfonso IX aus  León  auf  seiner  Pilgerreise  um  1222  hier  übernachtete.  Die  Wanderung endet  in  El  Fresno.  (13km.)  Weiter  geht  es  im  Bus  durch  die  grüne
Berglandschaft Asturiens welche das Dach des Pilgerweges bildet. Wir nähern uns Galicien und erblicken von weitem den Turm der alten Burg von Altamira in Castroverde.  Bald  erreichen  wir  die  Römerstadt  Lugo.    Abendessen  und
Übernachtung. 
 
6. Tag. 21.8.  DONNERSTAG.  LUGO – SANTIAGO DE COMPOSTELA.
Nach  dem  Frühstück.  Rundgang  auf  der  über  2km  langen  Römischen Stadtmauer. Kurzer Besuch in der Romanischen Kathedrale, dann Fahrt nach San Melide mit einem der ältesten Steinkreuze der Region. Dieser Ort wird auch als geografisches  Zentrum  Galiciens  bezeichnet.  Ein  weiteres  Monument,  welches man  in  Melide  unbedingt  besichtigen  sollte,  ist  die  romanische  Kirche  Santa Maria.  Hier  beginnt  die  Wanderung  die  uns  nach  Boente  führt  (5km.) Weiterfahrt über Lavacolla zum Monte do Gozo und Ankunft in Santiago. Erster Rundgang durch die Stadt. Abendessen und Unterkunft im Hotel.  
 
7. Tag. 22.8.  FREITAG.    GANZTAGESAUSFLUG NACH FINISTERRE
Fahrt an der Atlantikküste entlang via Muros nach Carnota wo wir den längsten Getreidespeicher vorfinden. Weiter nach Corcubion und Finisterre.   Stopp  am  Kap
Finisterre mit beeindruckender Aussicht auf den Atlantik. Später besuchen wir die Wallfahrtskirche Santa Maria de la Barca in Muxia. Rückfahrt nach Santiago.
Abendessen und Übernachtung. 
 
8. Tag. 23.8. SAMSTAG.    SANTIAGO  DE  COMPOSTELA.
Freie  Besichtigung  der Stadt  mit  Plaza  del  Obradoiro,  Kathedrale,  Plaza  de  la  Quintana,  Plaza  de Platerías mit seinem attraktiven Brunnen "Fuente de los Caballos". 11.30h. Transfer zum Flughafen. Rückflug via Madrid nach München. Transfer in die Ausgangsorte

Leistungen
  • Flughafentransfer ab/bis   Tiroler Unterland und Salzburg Stadt nach München und retour  (weitere Zustiege auf Anfrage) 
  • Flug mit IBERIA  ab/bis München
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels
  • Halbpension inkl. Tischwein
  • Tagesetappen zu Fuß (ca. 8-14km p.Tag) und per Bus von Bilbao nach Santiago d. Compostela
  • Örtliche deutschsprachige  Reiseleitung
  • Lokale Besichtigungen Bilbao, Oviedo und Lugo inkl. Eintrittsgebühren
  • Insolvenzversicherung
  • Reiseliteratur

 

Reisebegleitung: Pfr.Mag.Josef Haas

Geistliche Betreuung: Pfr.Ernst Mühlbacher

Preis
Preis: Euro 1355,-
Einbettzimmerzuschlag: 235,-

Veranstalter
Reisebüro H&R GmbH

nützliche Links

zur Reise anmelden zurück zur Übersicht